Lisa Logo durchsichtig
   Leuchtsegel   |    Malerei   |    Eiben -Amulette -Einhandruten -Runen   |    Papierschmuck   |    Didgeridookurse - & Klangmassage   |    Butoh   |    Aktuelles   |    Vita   | 
  Räume und Geschichten  |   Ostermarkt  |   Kristallkongress  |   Lebensweise Kongress  |   ButohTanz 1  |   Sommermarkt  |   Hof Rosenrot  |   Ausstellung  |   EM Tage  |   ButoTanz 2  |   Ausstellung Tusculum  |   Weilachmühle  |   Schwabinger Weihnachtsmarkt  | 
P1010054

Home

Aktuelles

Terminübersicht

Viita & Referenzen

Presse

Links

Kontakt & Impressum


Datenschutzerklärung

Lisa Manhuru
Kirchweg 6
D-82418 Hofheim

+49(0)8847/6999921
+49(0)151 236 429 52  

info@manhuru.de

 

Übersichtsblatt3 Räume und Geschichten5 Ostermarkt5 Kristallkongress4 Lebensweisekongress
EM-Tage1
Garten Spatz2 Hof Rosenrot4
ButohTanz im Eibenwald1 Tag der offenen Tür cdr
ButohTanz im Eibenwald 6 Tusculum Murnau1
Weillachmühle7 Schwabinger Weihnachtsmarkt

RÄUME UND GESCHICHTENveranstaltung12

Ausstellung in 3 Etappen, 3 Räumen – einer Geschichtenspur entlang
von Cambra Skadé und Lisa Manhuru

Bilder und Objekte, Performatives und Geschichten

Gemeinsam ist uns der Blick hinüber, hinter die Schwelle, über den Hag. Es sind Geschichten von den Wegen, den Schritten in etwas anderes hinein, in die Wildnis, in andere Ebenen, in unbekannte Zonen.
Wir arbeiten mit Transparenzen, die das Dahinter erahnen lassen. Licht und Leuchtsegel, Wachs und Schichtungen. Materialmix, das Zusammenkommen von Unterschiedlichem, sich miteinander verbinden, verweben, befruchten.
Es geht um Brückengeschichten, um Schwellenerkundungen, um das Dazwischen.

Cambra Skadé zeigt Arbeiten auf Papier und Holz. Transparente Papierschichten sind miteinander vernäht, Ritzzeichnungen und figurative Kreidezeichnungen überlagern sich. Die Bilder sind mit verfremdeten Fotografien gearbeitet, mit Collage und Décollage, wodurch untere Schichten geahnt werden und sich Erzählstränge neu zusammenfinden

Lisa Manhuru zeigt Objekte aus Holz und Papier. Äste von unterschied-lichen Baumwesen mit ihren geheimen Zeichnungen bilden ein Tor für einen imaginären Raum. Ein Tor als Schwelle für eine verborgene Welt. Handgeschöpftes Papier, Farben, Formen, Zeichnungen und Überlagerungen von Schichten verschmelzen und lassen erahnen, welche Wesen und Geschichten sich hinter der Schwelle befinden.

Interaktives Atelier – Frank Fischer nimmt den Faden auf und wird die Impulse weiterführen.

Ort:         Atelier Frank Fischer
            Weilheim | Obere Stadt 8

Vernissage:  Fr 08.02.2019 um 19 Uhr 
            mit einer Wortklangeröffnung von Lisa Manhuru und Cambra Skadé

Fortführung:  Do 14.02.2019 um 19 Uhr
            Geschichtenfortsetzung

Rundung:    Sa 23.02.2019 um 19 Uhr
            Die Geschichten mit ihren Antworten und Findungen werden rundgetanzt

Eintritt frei