Lisa Logo durchsichtig
   Leuchtsegel   |    Malerei   |    Eiben -Amulette -Einhandruten -Runen   |    Papierschmuck   |    Didgeridookurse - & Klangmassage   |    Butoh   |    Aktuelles   | 
Didgeridooklangmassage  |  Klangmeditation  |  Imaginationsreise  |  Informationen  |  Persönlicher Weg  | 
P1010075

Home

Aktuelles

Terminübersicht

Viita & Referenzen

Presse

Links

Kontakt & Impressum



Lisa Manhuru
Kirchweg 6
D-82418 Hofheim

+49(0)8847/6999921
+49(0)151 236 429 52  

info@manhuru.de

 

Mein Weg zur Klangmassage und schamanisches Reisen

Musik hat mich als kleines Kind schon sehr bewegt und mein erster Kontakt mit der Klangwelt war ein Eierschneider ( Küchengerät), dessen klingende Seiten mich völlig in den Bann zogen.
Mit 23 Jahren begann ich mit grosser Leidenschaft zu tanzen -orientalischer Tanz -, von da an hat sich mein Leben völlig verändert.
Das Thema Heilung, ob im Tanz, Musik oder in der bildenden Kunst war eine stetige Begleiterin. Bauchtanz, Butoh-Tanz oder Ausdruckstanz, für mich war es die Bewegung, die Bewusstseins- veränderungen in Gang setzten. 
In der Musik war ich nicht von den Noten angetan, sondern von den Klängen, die verschiedene Stimmung auslösten, mich weit werden liessen, zur innere Ruhe kam, und mir ein grösseres Verständnis über das “SEIN” vermittelte.
Ich experimentierte leidenschaftlich mit Klangschalen, Rahmentrommel GongsSchamanischer Rabe, Didgeridoo und Monochord. Setzte Märchenbilder in Klang- stimmung um und entwickelte damals zusammen mit Jaya Peters Klangreisen. Dann folgten Märchenklangreisen mit Silvia Hein, Konzerte mit Gabriele Ogrissek und später mit Michael Haack
Meine Erfahrungen in der praktischen Arbeit bei Konzerten und Seminaren, aber auch die Erfahrungen in Altenheimen, Sozialstationen und Behindertenheimen, Aus- und Fortbildungen und Literatur, verdanke ich ein tiefes Verständis über die Zusammenhänge von , “Heil - Sein” “Spiritualität” und “Bewusst - Sein”.

Meine ersten Erfahrungen mit Klangmassage machte ich mit dem Didgeridoo, da wusste ich noch nicht, dass es Klangmassage gibt. Wenn ein Freund oder Freundin kam und erzählte mir von einem körperlichen Leiden, bespiele ich mit dem Didgeridoo die schmerzhafte Stelle, meistens war der Schmerz verschwunden, besonders bei chronischen Beschwerden, bei Kopfschmerzen war es dagegen erfolglos. Nach diesen Erlebnissen begann ich Literatur über Schamanismus, ungewöhnliche Heilungsmethoden, Lebensweisen der Aborigenes, Bachblüten, Homöopathie, Aromatherapie, Klangtherapie usw. zu lesen.
Ich fühlte mich vom Schamanismus angezogen und fand im Laufe der Zeit heraus, dass gerade Schamanen über die Geheimnisse der Heilung durch Klänge und Tänze wissen. Jedoch reichte mir diese Aussage nicht aus, mein Intellekt wollte wissen, worauf beziehen sich diese Erkenntnisse. Vorträge über Planetenklänge von einem Schüler (dessen Name ich leider vergessen habe) Hans Cousto, und durch den Kontakt mit Michael Haack und Robert Langer, die mir auf einfühlsame Weise einiges über Harmonielehre und Schwingungsfrequenzen beibrachten, liessen mich die Zusammenhänge besser verstehen.
Seit meiner Einweihung in das Schamanische Reisen praktiziere ich schamanisches Reisen und Klangmassage in Einzelsitzungen. Meine therapeutischen Erfahrungen schenkten mir Einfühlungsvermögen, Intuition, Vertrauen und ein tiefes Verständnis für Emotionen.

Zusätzliche Aus- und Fortbildungen:

2010
Ausbildung zur Reikimeisterin
2007 Studienreise nach Taiwan
2003
ständige Teilnahme an Qi Gong bei Sigrun Hoffmann, Trommelunterricht bei Marika Falk in München.
2002 laufende Teilnahme an der systematischer Familienaufstellung bei Brigitte Werber
2001 zweijährige Fortbildung zu den universellen Friedenstänzen in der Schweiz. Fortbildungen bei ver- schiedenen Dozenten, zur Klangmassage
Seit 2000 freischaffende Künstlerin ( Leuchtsegel, Musik und Tanzperformance und Seminare)
1996 Fortbildung in Steierberg über Schamanismus, Schwizthütten und Permakultur, Einweihung zum schamanischen Reisen.
1994 - 1995 einjährige Ausbildung für Tanztherapie bei Cita in München, erste Begegnung mit dem Didgeridoo
1993 - 1994 einjährige Fortbildung an der Druiden Schule in Österreich, Teilnahme bei verschiedenen Dozenten für Butoh - Tanz und Ausdruckstanz. In dieser Zeit entwickelte ich zusammen mit Ingrid Mettert die Märchenperformance.
1992 -1995 freischaffende Künstlerin ( Bauchtanzunterricht und Soloauftritte, Malerin)
1991 Trommelunterricht bei Scharli Böck in Ingolstadt, Dombak Unterricht bei Sam Schlamminger - München Teilnahme an der Kunstakademie in Neuburg
1990 vierzehntägige Zen-Meditation auf Stromboli (Vulkaninsel bei Italien), Teilnahme an Seminaren in Leib- atemarbeit bei Ilse Gneist - München
1986 -1987 Studienreise - Griechenland und Türkei
1995 -1996 Einjährige Teilnahme an der Atemtherapie und Unterwasserrebirthing in Pfaf.a.d.Ilm und München
1993 -1995 intensives Bauchtanztrainig in München